Nobody's Circus

So 12:00
Kleine Bühne 2018

Als ursprünglich Siamesische Drillinge 1349 in Butterfaß an der Ilm geboren, wurden die Bandmitglieder von einem berüchtigten, interstellaren Kopfgeldjäger auf Carbonit gelegt, um dann erstmals 1955 als Zirkusattraktion aufgetaut zu werden. Als sie 2016 bei einem Unfall im Atomkraftwerk Eichenau bei Fürstenfeldbruck, den sie selbst verursacht hatten, körperlich voneinander getrennt wurden, war schnell klar, man will die Erfahrung in musikalischer Form verarbeiten. Da Talent, Zeit und Geld Mangelware sind, griff man zunächst auf das Repertoire anderer Künstler zurück und covert seit dem mal verwegen, mal gefühlvoll, aber immer tanzbar, auf Akkordeon, Bass und Schlagzeug (den einzigen Instrumenten die zur Verfügung standen), Songs die man so noch nie gehört hat. Aber immer mit der großen Botschaft: Wir sind Nobody's Circus!