The Charles

So 21:00
Große Bühne 2017

Von dem stabilen Gerüst der Rhythmus-Sektion, bestehend aus Emanuel Obermeier am Schlagzeug und Maxim Frischmann am Bass, über den Gitarristen Konrad Solms, der unverkennbar eine Vorliebe für die schweren Blues-Riffs von Led Zeppelin hegt, aber ebenso den Rock’n’Roll von The Who inhaliert zu haben scheint, vervollständigt Xavier D’Arcy das Quartett, der mit seiner enorm ausdrucksstarken Stimme bereits des Öfteren mit Genregrößen wie Zeppelins Robert Plant oder Deep Purples Ian Gillan verglichen wird. Besonders die Live Konzerte der Band werden als „Odyssee durch den Rock n Roll Mythos“ (egoFM) beschrieben.
Sie klingen keineswegs unmodern oder rückwärtsgewandt. Im Gegenteil: Die Jungs aus München verstehen es spielend, einem der traditionellsten Musikstile der Rockgeschichte frisches Leben einzuhauchen. Auf dem Debütalbum RHYTHM & FICTION paaren sich unvergessliche Bluesrockriffs mit roher Energie, großer Leidenschaft für intensives Zusammenspiel und einer minimalen Prise 60’s Retro-Pop.